Sechsmal wurden Regatten bei den Paralympics ausgetragen, 2020 dann das Aus für den Segelsport bei dem internationalen Wettkampf. Mit einer Kampagne strebt der Weltsegelverband World Sailing nun die Rückkehr der Sportart für die Austragung der Spiele 2028 in Los Angeles an.

13 Jahre wären vergangenen, wenn World Sailing es schafft, den Segelsport zurück zu den Paralympischen Spielen zu bringen. Der Verband setzt bei seiner Kampagne auf Diversität und hat konkrete Ziele vor Augen.

Das Konzept beinhaltet die Vorstellung, dass bei zukünftigen internationalen Para-Meisterschaften ein 30-prozentiger Frauenanteil erreicht wird. In den Folgejahren soll das Verhältnis von teilnehmenden Frauen und Männern sogar 50:50 sein. So die Ziele von World Sailing.

Außerdem sollen bei den Para-Regatten zunehmend unterschiedliche Nationen integriert werden. Hierbei liegt die Vorstellung bei 45 Nationen aus sechs Kontinenten. Nur so wird das Internationale Paralympische Komitee bis zur Austragung der Spiele 2028 befürworten, dass der Segelsport sich als Disziplin eignet.

Paralympisches Segeln muss diverser, internationaler und jünger werden

„2028 muss Segeln wieder paralympisch sein. Unsere Seglerinnen und Segler verdienen diese internationale Bühne“, hofft die Präsidentin des Deutschen Segler-Verband Mona Küppers und versichert im selben Atemzug ihre tatkräftige Unterstützung der Kampagne.

Sie betont außerdem, wie sehr sich der Segelsport als inklusive Sportart eignet: „Olympia und Paralympics haben eine unschlagbare Strahlkraft, um noch mehr Menschen sowohl im inklusiven Segeln, im Parasegeln als auch im Specialsegeln für unseren großartigen Sport zu begeistern.“

Mit der Kampagne sollen außerdem junge Segler gefördert werden. Bis zu den Spielen 2028 in Los Angeles sollen Seglerinnen und Segler unter 30 Jahren 20 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausmachen. Ziel des Weltsegelverbandes ist also das paralympische Segeln diverser, internationaler und jünger zu machen.

Titelbild: World Sailing / Richard Langdon

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.