Ein Segelboot ist für einige Segler eine wahre Investition. Mit der richtigen und regelmäßigen Wartung können diese die Langlebigkeit des Bootes unterstützen. Wer in ein Segelboot investiert, sollte keine konsequente Pflege scheuen.

Um große und teure Reparaturen zu vermeiden, sollten Skipper ihrem Boot ausreichend Aufmerksamkeit schenken. Oberflächen, Motor und Segel sollten in einer regelmäßigen Kontrolle impliziert sein. Nur so kann das Boot viele Jahre über das Wasser geführt werden.

Oberflächen aufpolieren und strahlen lassen

Die richtige Poliertechnik lässt das ein oder andere Boot wie neu aussehen. Mit elektrischen Poliermaschinen können Skipper ihre Boote behandeln. Insbesondere dunkles Holz profitiert vom Polieren und Wachsen. Sobald Beschädigungen der Holzoberfläche auffallen, sollten diese umgehend beseitigt werden. Es besteht die Gefahr, dass Sprünge tiefer ins Holz reichen. In diesem Fall muss das Boot professionell repariert werden.

Schäden in der Bootsoberfläche sollten umgehend beseitigt werden.

Skipper können den Schäden in der Oberfläche ihrer Boote vorbeugen. Teakdecks weisen besonders häufig lose Fugenmasse, gespaltenes Holz und damit Möglichkeiten für eindringendes Wasser auf. Bei der Säuberung der Boote können die Besitzer zu einer weichen Bürste greifen und Abnutzungen vermeiden. Brüchiger Lack in Kombination mit Frost oder Regenwasser kann ebenfalls zum Endgegner für das Boot werden.

Motorüberholung vor der Winterpause

Vor dem Einwintern müssen die Motoren der Segelboote überholt werden. Skipper sollten dabei unter anderem Keilriemen, Ölstand und Kabelverbindungen auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüfen. An einzelnen Stellen und Teilen der Boote sollten bei der Wartung auf Elektrolyse und Entzinkung geachtet werden, was sich beispielsweise durch Verfärbungen an der Oberfläche zeigt.

Die regelmäßige Pflege der Segel gehört ebenfalls zur Routine. Insbesondere vor der Einlagerung sollten diese kontrolliert werden. Scheuerstellen und Risse sind häufige Schäden an Segeln und können mit genauer Kontrolle und richtiger Pflege vermieden werden.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.