Für kurze Tages- oder Wochenausflüge eignet sich eine kleine Segelyacht für Einsteiger besonders gut. Durch die leichte Steuerung ist der Daysailer perfekt zum Chartern. Er kann aufgrund seiner geringen Größe besonders bequem mit einem Trailer transportiert werden

Aufgrund der Größe und geringen Ausstattung eignet sich der Bootstyp nicht für lange Segeltörns. Mit dem Daysailer lässt sich zwar nicht die Welt bereisen, jedoch ist er zum Segeln auf Binnengewässern genau die richtige Wahl.

Schöne Stunden auf dem Wasser

Die sogenannten Tagessegler haben meist nur eine kleine oder gar keine Kajüte. Modelle mit einer Kajüte sind eher selten. Stattdessen findet man an Bord ein großes Cockpit, aus dem das Boot bedient werden kann. Etwa drei bis sechs Personen finden hier Platz zum Entspannen.

Segelboot auf dem Wasser mit zwei Personen darauf
Der Daysailer hat meist keine Kajüte.

Segeleinsteiger können mit diesem Segelboot-Typen ihre Fähigkeiten testen und einfacher ausbauen. Der Daysailer ist ein stabiles Segelboot und hat einen schweren Kiel, der für Sicherheit auf dem Wasser sorgt. Bei Krängung, wobei sich das Boot kurzzeitig in eine Schieflage bringt, richtet es sich von selbst wieder auf, sodass die Crew nicht so leicht über Bord geht. Die einfache Handhabung und Steuerung erfolgt meist über die Pinne und den Außenmotor.

Einfache Steuerung für Segeleinsteiger

Das Verhalten eines Segelbootes auf dem Wasser ist vor allem von der Größe und dem Gewicht abhängig. Der Daysailer wiegt für gewöhnlich zwischen 700 und 3.000 Kilogramm. Durch das geringe Gewicht ist das Boot sehr leistungsstark und kann schon bei geringer Windstärke eine hohe Geschwindigkeit erreichen. Skipper sollten das Tempo immer im Blick behalten.

Im Hafen benötigt er nur wenig Platz und kann im Vergleich zu anderen Booten einfach in die Hafenbox eingefahren werden. Manche Daysailer haben statt einem Kiel ein Schwert. Boote mit einem Schwert eignen sich eher für das Segeln in Flachwassergebieten.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.