Das Mitsegeln ist nicht nur für Einsteiger gedacht. Auch erfahrene Segler greifen gerne auf die Alternative des Segelns mit einem fremden Skipper zurück. Neben dem besonderen Reiz, den so mancher Segler nach vielen Touren auf dem eigenen Boot gerne mal wieder erleben wollen, gibt es weitere Vorteile.

Manche Segelgebiete bringen ihre ganz eigenen Gefahren mit sich, weshalb selbst die erfahrensten Segler davor zurückschrecken. Das Mitsegeln ist dann eine Möglichkeit, sich auf die Kenntnis eines ortskundigen Skippers zu verlassen und die Gebiete dennoch vom Wasser aus kennenzulernen.

Bekannt oder unbekannt – Das Mitsegeln ist ein soziales Erlebnis

Die Mitsegler können entscheiden, ob sie bei dem Törn nur eine Koje mieten und somit den Skipper und die unbekannte Crew begleiten, oder ob sie das ganze Boot für ein Segelabenteuer mit Freunden reservieren. Sowohl mit bekannten als auch mit unbekannten zu segeln, macht den Trip zu einem sozialen Erlebnis.

Mann auf einem Boot im Wasser zieht an einem Seil
Der ortskundige Skipper übernimmt auf dem Boot die Verantwortung.

Insbesondere beim Mitsegeln in anderen Ländern besteht die Möglichkeit, viele verschiedene Kulturen auf einem Boot kennenzulernen. Und eins haben alle Mitsegler ja bereits gemeinsam: die Liebe zum Wasser und der Freiheit. Dabei können spannenden Geschichten von bereits erlebten Segelabenteuern beim gemeinsamen Essen ausgetauscht werden.


Aber auch das Segeln mit Freunden hat seinen ganz eigenen Reiz. Da der Skipper auf seinem Boot die Verantwortung übernimmt, können sich die Mitsegler entspannen und den Törn in vollen Zügen genießen, ohne stets das Boot im Auge zu behalten.

Was zeichnet einen Skipper beim Mitsegeln aus?

Im Idealfall ist der Skipper ortskundig und weiß genau, welche Gefahrensituationen auf das Boot zukommen und wie diese am besten gemeistert werden. Denn die Intention hinter dem Mitsegeln verrät ja bereits, dass selbst erfahrene Segler auf einigen Gebieten besser bei ortskundigen Skippern mitsegeln sollten. Zudem können die Skipper den Ortsfremden mit Sicherheit den einen oder anderen Insider-Tipp zeigen, den diese sonst wohl nicht kennengelernt hätten.

Insbesondere für Anfänger kann das Mitsegeln ein guter Einstieg in den Segelsport sein. Gemeinsam mit dem Skipper und der Crew können sie lernen und haben keine Verantwortung für das ganze Boot.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.