Die kalten Wintermonate sind angebrochen und der eine oder andere Segler überlegt sich vermutlich schon, wohin der nächste Törn gehen könnte. Wem die Fahrt über das Wasser so fehlt, dass er es kaum noch aushält, der kann die Zeit mit Segelfilmklassikern überbrücken.

Robert Redford beim Kampf ums Überleben, Colin Firth als Einhandsegler oder doch lieber die Geschichte über die Katastrophe eines Walfangschiffs – hier kommen fünf sehenswerte Filme, die jedes Seglerherz höherschlagen lassen: 

1. All is lost

In diesem Abenteuer spielt Robert Redford einen namenlosen Einhandsegler, dessen Yacht mitten auf dem Meer einen Schaden erleidet. Ein umhertreibender Schiffscontainer hat das Boot an der Seite so massiv beschädigt, dass Wasser in das Innere eindringt. Nach einem Sturm versagt die Bordelektronik und der Kampf ums Überleben beginnt.

2. Master and Commander – Bis ans Ende der Welt

Wer gerne etwas weiter in die Geschichte der Segelboote zurückgeht, der kann mit diesem Film in die Zeit der Napoleonischen Kriege eintauchen. Russell Crowe lenkt als Captain Jack Aubrey sein Schiff samt Besatzung über die Weltmeere. Zunächst unterliegt die 200-Mann-Crew dem überlegenen französischen Kaperschiff und einige Mitglieder müssen ihr Leben lassen. Der Captain schmiedet einen Racheplan und geht mit dem Schiff auf Verfolgungsjagd.

3. Turning Tide – Zwischen den Wellen

Da die Vendée Globe derzeit in vollem Gange ist, darf ein Film über die härteste Einhandsegel-Regatta der Welt nicht fehlen. In diesem Drama werden Segel-Laien die Facetten der Extremsportart vor Augen geführt. Yann Kermadecs springt kurzfristig für einen Freund ein und erfüllt sich einen Traum: einmal im Leben an der Vendée Globe teilnehmen. Schon so mancher kehrte von der Regatta nicht mehr in den Start- und Zielhafen Les Sables d’Olonnes zurück.

4. Im Herzen der See

Das actionreiche Abenteuer erzählt die Geschichte des Walfangschiffs Essex. Für ein neues Buch begibt sich der Autor Herman Melville auf die Suche nach dem letzten Überlebenden der Schiffskatastrophe und bringt diesen nach langem Drängen dazu, über die Geschehnisse an Bord der Essex zu berichten. Die Geschehnisse um die den Walfänger inspirierten Melville zu seinem Weltbestseller „Moby Dick“.

5. Vor uns das Meer

Colin Firth schlüpft in die Rolle des Hobbyseglers Donald Crowhurst, der 1968 beschloss, ohne Erfahrung an einer Solo-Weltumseglung teilzunehmen. Trotz aller Bedenken seiner Familie und Bekannten sticht Crowhurst in See und segelt in ein Abenteuer, das Geschichte schreiben wird.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.