Die Route steht fest, das Segelboot ist geprüft und die Crew steht bereit, jetzt ist da noch die Frage der richtigen Segelausrüstung. Welche Bekleidung, welches Werkzeug und welches Zubehör sind notwendig und vielleicht sogar lebenswichtig auf einem Segeltörn?

Jeder Segler sollte sich vor dem Antritt der Reise diese Fragen stellen. Bevor es losgeht, sollte die Crew sich zusammensetzen und besprechen, was für das Abenteuer notwendig ist. Bei der Planung sollte beachtet werden, dass der Stauraum an Deck begrenzt ist und nur wichtige Gegenstände mitgebracht werden.

Die Wahl der Kleidung zum Schutz vor Kälte und Wasser

Die richtige Kleidung ist für einen unbeschwerten Segeltörn besonders wichtig. Erst recht, wenn bei Wind und Regen die Gewässer überquert werden. Die Haut muss mit wasserdichter Kleidung vor Wasserspritzern geschützt werden. Um nicht zu frieren und eine Erkältung zu vermeiden, sollten Segler mehrere Lagen an Kleidung tragen.

Werkzeuge an einem Hafen vor Segelbooten

Thermoshirt und Fleecejacken unter der Jacke speichern die Körperwärme und schützen vor kaltem Wind. Natürlich sollten auch die Hände mit Handschuhen und der Kopf mit einer Mütze geschützt werden. Bei einem Segeltörn im Sommer kann man auf einige Kleidungsstücke verzichten, jedoch kann es auch in der heißen Jahreszeit nachts sehr kalt werden.

Sicherheitsausrüstung und Werkzeug

An Deck eines Bootes darf keinesfalls eine Schwimmweste fehlen. Die Sicherheit sollte beim Segeln immer an erster Stelle stehen. Für Boote unter deutscher Flagge gibt es eine Ausrüstungspflicht mit Rettungsmitteln. Aus diesem Grund gehören Rettungsringe und Rettungswesten zur Grundausrüstung auf jedem Boot.

Ebenso müssen im Ausland der Impfpass, Auslandskrankenversicherungsschein und der Personalausweis Teil der Segelausrüstung sein. Für einen Skipper empfiehlt es sich, eine Liste mit allen Crewmitgliedern zu erstellen, auf welcher die Telefonnummern und Adressen stehen. Der Bootsführerschein sollte immer griffbereit liegen. Für einen strukturierten und sicheren Segeltörn sollten Skipper immer gewissenhaft das Logbuch führen.

Neben dem Sicherheitsaspekt empfiehlt es sich noch, das eine oder andere Werkzeug einzupacken. Gegenstände wie Taschenmesser und Fernglas gehören zur Standardausrüstung. Zusätzliches Tauwerk und Basis-Werkzeug wie Schraubendreher, Zangen und Hammer finden für den Notfall an Deck auch noch einen Platz.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.