Segeln ist ein vielseitiger Sport, der durch die verschiedenen Varianten wie Segeln mit dem Boot, Surfen und Kiten auch auf Kinder schon eine große Faszination ausübt. Für den Segeleinstieg in jungen Jahren reicht schon der Spaß an der Bewegung in der Natur und die Aussicht, auch mal nass zu werden, aus.

Die Naturgewalten hautnah erleben zu können und das Erlebnis Wasser machen sind für die Kleinen oft schon der Anreiz, segeln zu wollen. Ein Mindestalter oder ein maximales Alter, in dem Kinder mit dem Segeln beginnen sollten, gibt es nicht. Empfohlen wird der Einstieg aber mit etwa sechs Jahren. Manchmal macht es aber auch Sinn, erst zwei bis drei Jahre später zu starten. Der Spaß am Wassersport und im Wasser sollte natürlich immer der wichtigste Grund sein, mit dem Segeln zu beginnen.

Die Technik zu lernen, setzt aber eben ein gewisses Grundverständnis voraus. Außerdem sollte das Kind sicher schwimmen können. Deshalb ist für viele Vereine das Schwimmabzeichen Seepferdchen eine Bedingung für den Kursstart. Neben der zu erlernenden Fähigkeit, sich mit Windkraft übers Wasser zu bewegen, werden viele weitere Fähigkeiten und Eigenschaften beim Segeln geschult. Dazu gehören Koordination, Ausdauer, Verantwortung, Ruhe und Teamgeist.

Beim Schnupperkurs die Liebe fürs Segeln entdecken

In Deutschland gibt es eine Vielzahl an Vereinen, die Schnupper- und Einstiegskurse anbieten, und das auch für Nichtmitglieder. Es braucht dann weder ein eigenes Boot, noch eine spezielle Ausrüstung oder teure Funktionskleidung.  

Ist der Segelstart schließlich geglückt und die Freude am neuen Hobby groß, dann kann auch der Segelschein gemacht werden. Dieser Kinder-Segelschein setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teilen zusammen. Inhalte sind unter anderem Segelstellungen, Kurse zum Wind sowie das Erlernen der wichtigsten Seemannsknoten. 

Der Segelschein als große Auszeichnung

Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren lernen das Segeln auf Optimisten oder kindgerechten Jollen. Der erste Segelschein ist daher der Segel-Junior-Grundschein Optimist/Jolle. Auch der Catamaran-Junior-Grundschein ist ab sieben Jahren möglich. Allerdings sind für diese rasante Segelvariante Vorkenntnisse des Junior-Grundscheines von Vorteil.

Nach dem Grundkurs kann dann noch der Segel-Junior-Leistungsschein Jolle beziehungsweise Optimist erworben werden. Auch dieser Segelschein ist bereits ab sieben Jahren machbar. Die Einführung in das Regattasegeln kann dann der Startschuss für eine Laufbahn im Wettfahrtsegeln sein.

Titelbild: vipaladi – stock.adobe.com

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.