Ein Segeltörn rund um die Leeward Islands ist vielfältig und bietet einen einzigartigen Anblick auf die Kulisse der Karibik. Das Revier im Norden der Kleinen Antillen schafft mit moderatem Klima optimale Segelbedingungen. Das ostkaribische Inselparadies bietet die Möglichkeit, während eines Segeltörns viele unterschiedliche Inseln anzusteuern und verschiedene Kulturen kennenzulernen.

Fast jede der Inseln hat ihren eigenen Reiz und ist eine autonome Provinz oder ein eigener Staat. Skipper können das ganze Jahr über mit tropischen Temperaturen um die 30 Grad rechnen. Vor den Küsten der Leeward Islands hat jede Insel ihren eigenen Charme und lockt mit schönen Buchten und karibischem Feeling.

Die Leeward Islands sind das Herzstück der Karibik und erstecken sich von Anguilla bis Dominica. Auf den vulkanischen Inseln erlebt man abwechslungsreiche Segeltörns und trifft auf die traditionelle Kultur der Inselbewohner. Von Juni bis November ist täglich mit Tropengewittern zu rechnen und von Dezember bis April können die Winde mit 30 Knoten wehen und bringen gelegentlich Regen mit sich.

Segelrevier für fortgeschrittene Skipper

Die offenen Passagen zwischen den Inseln, auf denen der Passat oft eine raue See aufbaut, sind manchmal ziemlich schwierig zu befahren. Skipper müssen bei der Navigation unbedingt auf die zahlreichen Riffe achten, Fahrten bei Nacht sind weitestgehend verboten. In dieses Gebiet herrscht Tag- und Nachtgleiche, das heißt, es wird um 18:00 Uhr schlagartig dunkel und um 6:00 Uhr sofort hell.

Segelboot auf dem Wasser

Bei Skippern ist Orient Bay bei St. Martin ein besonders beliebtes Segelrevier. Neben schönen weißen Sandstränden hat die Besatzung die Möglichkeit, zu surfen oder zu kiten. Am Abend kann man die malerische Landschaft der Stadt bestaunen oder an dem lebhaften Nachtleben teilnehmen. In den Ankerbuchten gibt es keine Muring-Bojen, daher kann das Anlegen bei starkem Wind etwas schwierig werden.

Auszeit vom Alltag an Bord oder aufregende Erlebnisse an Land

Der kleine Inselstaat Anguilla liegt nördlich von St. Martin und gilt als Schnorchel und Tauchparadies. Anguilla liegt im Norden der Leeward Islands. Jedoch gibt es für Segler hier strenge Regeln. Man darf nur an ausgewiesenen Ankerplätzen anlegen. Road Bay ist hier einer der schönsten Ankerplätze. Entlang der Küste hat man die Möglichkeit, in einem der vielen Restaurants und Bars zu verweilen. An Land sollte die Crew unbedingt den Traumstrand Littly Bay oder Sandy Islands besuchen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.