Die Corona-Pandemie hält die Welt weiter in Atem und wirkt sich auch in diesem Jahr auf den Segelsport aus. So musste nun sowohl der NRW-Cup als auch die Rheinwoche abgesagt und die Internationale Bodenseewoche verschoben werden.

Der geplante Termin für das beliebte Event am Bodensee Ende Mai ist unter den gegebenen Umständen nicht einzuhalten und wurde vorerst auf den Herbst verschoben. Die Konstanzer Organisatoren halten sich mit den genauen Angaben bedeckt und geben erst einmal keine weiteren Informationen bekannt. Auch das traditionelle Eröffnungsturnier der Segelsaison in Mallorca, Trofeo Princesa Sofia wurde von Ende März auf die Woche vom 2. bis 9. Oktober verlegt.

Ein weiteres Jahr ohne NRW-Cup und Rheinwoche

Bereits im vergangenen Jahr mussten die Veranstaltungen in NRW aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. In diesem Jahr sieht es wegen der fehlenden Planungsmöglichkeiten nicht anders aus. In einer Pressemitteilung erklären die Verantwortlichen die Schwierigkeiten einer solchen Organisierung: „Die Unwägbarkeiten, mit denen wir uns konfrontiert sehen, sind zu vielfältig, als dass die Veranstaltung im gewohnten Rahmen durchgeführt werden könnte. Ob- und welche Hygienekonzepte eine Veranstaltung im Mai 2021 zu erfüllen hätte, ist definitiv nicht absehbar.“

Ein weiteres Problem, mit dem sich der NRW Cup konfrontiert sah und das ebenfalls zu der Entscheidung beitrug, ist, dass durch die Lage sowohl deutsche als auch niederländische Vorschriften einzuhalten gewesen wären. Generell stufen die Organisatoren den Erfolg des Events derzeit als kritisch ein. Mit den Jahren verschwanden zunehmend Meldungen auf der Liste der Teilnehmer. Viele große Namen sind ferngeblieben und keine neuen Teilnehmer nachgekommen, um das Defizit auszugleichen.

Auch die Veranstalter der Rheinwoche sahen eine Durchführung in Zeiten des Social Distancing als unvorstellbar, denn das würde dem besonderen Flair der Regatta nicht gerecht werden. „Neben den anspruchsvollen fünf Segel-Etappen, die dem Rheinverlauf folgen, ist eine fast familiäre Gemeinschaft und Geselligkeit unser Markenzeichen und Herzensangelegenheit“, heißt es in einer Erklärung auf Facebook.

Foto: Doug – stock.adobe.com

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.