Segeln ist eine beliebter Freizeit- und Wettkampfsport. Neben den klassischen Regatten gibt es auch andere Segelboot-Spiele und Spaßrennen. 123segelsport stellt einige der beliebtesten Rennen und Spiele vor.

Die Spiele können natürlich nicht mit allen Segelbootarten durchgeführt werden und viele sind eher für Segelschulen geeignet. Es sollte dabei also darauf geachtet werden, dass man die passenden Segelboote nutzt, um Verletzungen und Unfälle zu vermeiden.

Konventionelles Segelbootrennen

Den Anfang macht das wohl typische Segelbootrennen zu einer gekennzeichneten Markierung. Man startet meist bei einem Wettkampfrichter-Boot, zwischen zwei Bojen oder zwischen einer Boje und einem festen Objekt, wie zum Beispiel einem Steg. In der Regel verläuft der Kurs gegen den Wind, sodass man luvwärts zum Ziel segeln muss.

Eltern-Jugend-Rennen

Bei diesem Rennen ist das Kind für das Boot verantwortlich. Die Eltern nehmen hier eher eine unterstützende Rolle ein und greifen nur bei Bedarf oder Gefahr ein. Diese Erfahrung ist sowohl für das Kind als auch für die Eltern sehr interessant, da man sich auf einander verlassen muss. Ähnlich wie beim konventionellen Segelbootrennen versucht das Kind (mit eventueller Unterstützung der Eltern), am schnellsten das Ziel zu erreichen.

Kinder beim Segelbootrennen
Kinder beim Segelbootrennen

Wasserball mit „totem Fisch“

Auf dem Wasser wird ein Schwamm oder ein schwimmfähiges Objekt platziert. Dies repräsentiert dann den „toten Fisch“. Die Spieler segeln zu dem „toten Fisch“, um ihn aus dem Wasser zu holen. Dann muss der Fisch auf die anderen Boote geworfen werden. Sollte der „tote Fisch“ ein Boot getroffen haben, ist das Boot raus und muss die Spielfläche verlassen. Gewinner ist, wer als letztes übrigbleibt. Das Spiel kann durch zahlreiche Variationen noch angepasst werden.

King of the Hill

Die Teilnehmer müssen sich bei diesem Spiel gegenseitig markieren und so aus dem Spiel werfen. Das Markieren erfolgt durch Spritzpistolen oder aber durch in abwaschbarer Farbe getränkte Schwämme. Jeder Teilnehmer segelt sein Boot in einen entsprechenden Bereich und hat drei Minuten Zeit, sich dort auszubreiten. Nach dem Startpfiff versucht man, sich durch das Markieren gegenseitig aus dem Spiel zu nehmen. Die markierten Segelboote müssen aus dem Bereich heraussegeln. Wenn zwei der Boote sich gegenseitig markiert haben, ist derjenige ausgeschieden, der als erstes markiert wurde. Jedes Boot, das markiert wurde, muss seinen Schwamm oder seine Pistole dem überlebenden Boot abgeben. Gewinner ist, wer als letztes übrig geblieben ist.

Krieg / Capture the Flag

Wie der Name schon vermuten lässt, werden hier zwei Teams gebildet, die gegeneinander antreten. Die Boote sollten mit Teamfähnchen ausgestattet werden, damit man erkennen kann, zu welchem Team die Spieler gehören. Jedes Team bekommt dann eine Boje, diese repräsentiert eine Flagge. Ziel des Spiels ist es, auf die andere Seite zu segeln, um die gegnerische Boje/Fahne zu stehlen und auf die eigene Seite zu bringen. Die Teams sind mit Wasserbomben ausgestattet. Wird das Schiff mit der Flagge von einer Wasserbombe getroffen, muss das betroffene Boot die Flagge abgeben und in den Strafraum segeln. Sieger ist das Team, welches es schafft, sowohl die gegnerische als auch die eigene Flagge am Ausgangsort zu platzieren.

(Bilder: stock.adobe.com)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.