Hafenpromenaden voller Touristen und Prominenter oder doch lieber ruhige Stunden an abgelegenen Buchten? Beim Segeln entlang der Côte d’Azur müssen sich die Reisenden nicht entscheiden.

Neben beliebten und bekannten Reisezielen wie Monaco, Cannes und St. Tropez haben Segler an der Côte d’Azur auch die Möglichkeit, ruhige Inseln wie Porquerôlles, Port-Cros und Iles d’Or zu erkunden. Dort ist der moderne Tourismus noch nicht angekommen und lässt das Herz eines Naturliebhabers höherschlagen.

Seite an Seite mit den Promis

In den populären Städten der Côte d’Azur kann es das ein oder andere Mal schon passieren, dass Prominente aus dem internationalen Showbusiness entlang der Hafenpromenade oder durch die schmalen Gassen und die kleinen Geschäfte schlendern. Insbesondere die Filmfestspiele-Stadt Cannes hat eine riesige Auswahl an Boutiquen und Restaurants.

Im Hafen von St. Tropez können Segler keine Plätze reservieren. Dort läuft es ganz nach dem Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ist kein Platz frei, können Skipper mit ihrem Boot in Port Grimaud anlegen und von dort den Weg zum ehemaligen Fischerdörfchen St. Tropez finden. In Monaco erwarten die Segler mit dem Fürstenpalast und der Spielbank zwei besondere Highlights, die zu einem Segeltörn an der Côte d’Azur gehören.

Die Filmfestspiele-Stadt Cannes bietet Touristen eine große Auswahl an Geschäften und Restaurants.

Ruhige Strände und Pinienwälder können die Segler auf der Insel Porquerôlles finden. Besonders naturverbundene Segler sollten in jedem Fall die Naturschutzinsel Port Cros in ihren Törn einbinden.

Ein Revier für Segelanfänger

Durch die dicht aneinander liegenden Hafenstädte kann der Törn auch von Segelanfängern gut befahren werden. Durch die Popularität der Städte sind die Häfen gut ausgebaut und die Boote können ohne große Probleme in die Anlegebuchten manövriert werden.

Das Segelvergnügen an der Côte d’Azur ist das ganze Jahr möglich. Von März bis Oktober läuft die Segelsaison und das Revier ist gut besucht. Sowohl im Frühjahr als auch im Herbst geht es auf dem Wasser und an den Promenaden ruhiger zu als in der Hochsaison im August.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.