Die azurblauen Gewässer und glamourösen Hafenstädte in Italien sind seit langem ein beliebtes Ziel für Segler. Malerische Küsten und beschauliche Städte laden zum Anlegen und Erkunden ein. Die abwechslungsreichen Gewässer des Mittelmeers schaffen ideale Segelbedingungen.

Italien hat sowohl für erfahrene Segler als auch für Anfänger viel zu bieten. Das Freizeitangebot an Land ist vielfältig, so kann man an einer Städtetour teilnehmen oder eine der vielen Wassersportaktivitäten unternehmen. Die 7.600 Kilometer lange Küste und die vielen Inseln lassen bei leidenschaftlichen Seglern keine Wünsche offen.

Segeln entlang der steinigen Küste von Sardinien

Starke Sommerwinde und das Segeln entlang der steinigen Küste machen Sardinien zu einem beliebten und auch anspruchsvollen Segelrevier. Die konstanten Winde locken vor allem Regattasegler an, welche an den Wettbewerben rund um die Insel teilnehmen.

Boote segeln auf glasklarem blauen Wasser
Die steinige Küste und das glasklare Wasser locken Segler aus aller Welt.

Der Ort Cannigione liegt inmitten von Sardiniens „Smaragdküste“ und bietet Zugang zu den weißen Stränden von Costa Smeralda. Sardinien ist auf der ganzen Welt bekannt für seine Küche. An Land haben Skipper die Möglichkeit, in verschiedensten Restaurants einen Zwischenstopp einzulegen.

Einmalige Naturkulissen und glasklares Wasser laden zum Entspannen ein

Dank langen Sandstränden, abgelegenen Buchten und perfektem Segelwetter ist die Toskana ein vielfältiges Segelrevier. Sie ist geprägt von kurzen Segelstecken, sodass Skipper in kurzer Zeit viele verschiedene Ziele ansteuern können.

Die Hochsaison zum Segeln in der Toskana ist von Mitte Juni bis August. Die Region ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel für Skipper. Daher empfiehlt es sich, möglichst früh in die Häfen einzulaufen, um noch einen Liegeplatz zu bekommen. Jedoch sind die Segelbedingungen auch im Frühling oder Herbst noch optimal, weshalb Skipper lieber auf diese Monate ausweichen sollten.

In Italien bieten sich zum Segeln noch viele weitere Regionen am Mittelmeer an. Ob Elba, Kalabrien oder Sizilien – hier kommen Skipper aller Niveaus auf ihre Kosten. Perfekte Segelbedingungen und atemberaubende Naturkulissen machen den Segeltörn einmalig.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.