Tausende Kilometer Küste, eine Vielzahl an Fjorden und hunderte kleine Inseln: Dänemark sollte unbedingt mit dem Segelschiff erkundet werden. Für jeden Segler und jede Seglerin findet sich sich die passende Route um die skandinavische Halbinsel herum.

Viele Segler, die Dänemark ansteuern, haben dort ein Lieblingsrevier. Bei einer 7.000 Kilometer langen Küste, 405 benannten Inseln und 350 Yachthäfen ist die Auswahl an Segelrouten auch sehr groß.

Zu den beliebtesten Anlaufstellen zählt die Insel Fünen. Besonders südlich und östlich der Insel wartet eine malerische Landschaft auf alle Seglerinnen und Segler. Wer die bekannteren Orte wie Marstal, Sonderborg oder Middelfart mal außer Acht lässt, der sollte sich nach Brening, Sottrupskoy und Løverodde umschauen. Viele dieser kleinen Orte liegen etwas abgeschieden in faszinierender Natur.

Segeln in der Dänischen Südsee

Als eine der schönsten Wasserstraßen gilt der Svendborg Sund, der bis in die sogenannte Dänische Südsee führt. Die Handelsstadt Ærøskøbing auf der Insel Ærø lädt genauso ein, wie kleinere malerische Hafenorte.

Segeln in Dänemarks Kopenhagen
Foto: Marina Ignatova – stock.adobe.com

Der mitunter starke Wind macht Jütland ideal zum Segeln. Die Flensburger Fjörde und die Insel Als liegen weiter im Westen. In Südostjütland kann vom Wasser aus die Dybbøler Mühle bewundert werden – das Nationalsymbol Dänemarks. Auch an Land gibt es einiges zu sehen: Die frühere Festung und das Königsschloss „Koldinghus“ in Kolding laden zum Besuch ein.

Jütland-Törn vor malerischer Landschaft

Auch der Nationalpark Mols Bjerge und die kleine Fachwerkstadt Ebeltoft sollte bei einem Jütland-Törn nicht vergessen werden. Von der Hafenstadt Skagen ganz im Norden bricht man am besten Richtung Mors gen Westen auf, um sich auch dort die idyllische Landschaft nicht entgehen zu lassen.

Seeland ist von stillen Gewässern, Fjorden und vielen kleinen Inseln geprägt. Ein Törn im Bøgestrøm und dem Guldborgsund wird zum echten Erlebnis. Im Sommer kommt im Hafenstädtchen Rørvig geradezu südländisches Urlaubsfeeling auf.

Da Bornholm etwas abseits liegt, wird es von Segelbooten meist als Ziel der Reise angesteuert. Neben kleinen Häfen begeistern vor allem die wunderschönen Badebuchten der Insel.

Titelbild: Thomas – stock.adobe.com

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.