In Zeiten der Corona-Pandemie ist neben vielen anderen Sportarten auch das Segeln besonders schwierig geworden. Vor allem auf Segeltörns ist das Anlegen an internationalen Häfen nicht überall möglich. Das Ansteckungs- und Verbreitungsrisiko ist auf Reisen sehr hoch.

Zum Ende der Segelsaison stellt man sich einen Segeltörn an die Häfen der schönsten Länder vor. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Die Corona-Kriese hat den Alltag für die meisten Menschen auf den Kopf gestellt und leider ist noch kein Ende in Sicht.

Segeltörn antreten oder lieber abwarten?

Während des Segeltörns legt man an den schönsten Häfen des Landes an. Doch aufgrund von Ein- und Ausreisewarnungen besteht die Gefahr, dass man den Urlaubsort nicht mehr Verlassen darf und in Quarantäne muss. Auch ein kurzer Stopp für Lebensmitteleinkäufe oder zum Betanken des Bootes kann zum Problem werden.

Person wäscht sich an einem Waschbecken die Hände mit Seife
Jeder sollte die Hygienebedingungen einhalten und sich regelmäßig die Hände waschen.

Laut aktueller Verordnung der Bundesregierung (stand 07.10.2020) müssen sich Personen, die aus einem Risikogebiet zurück nach Deutschland kommen, in häusliche Quarantäne begeben, um im Falle einer Infektion niemanden anzustecken. Zusätzlich muss man sich innerhalb von zehn Tagen einem Corona-Test unterziehen. Sollte dieser Negativ sein, kann die Quarantäne beendet werden. Entscheiden sich Segler für einen Segeltörn ins Ausland, sollten diese sich über das Zielgebiet informieren. Gilt das Gebiet als Risikogebiet mit hohem Infektionsrisiko, sollte man seinen Törn unbedingt noch einmal überdenken.

Was sollte man während seiner Reise beachten?

Hat man sich ausreichend über das Zielgebiet und die dort herrschenden Vorschriften informiert und diese beachtet, kann die Reise losgehen. Doch auch während des Segeltörns gibt es einiges zu berücksichtigen. Stößt man während eines Zwischenstopps auf andere Personen, sollte man mindestens eine Armlänge Abstand halten. Während und nach einem Aufenthalt an Land sollte man sich regelmäßig die Hände waschen und desinfizieren, besonders an Orten wie Supermärkten. Auch der Mund-Nasen-Schutz sollte immer korrekt getragen werden. Um sicher zu gehen und eine Verbreitung des Virus zu vermeiden, sollte man sich bestenfalls vor Antritt der Reise und bei der Rückkehr einem Corona-Test unterziehen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.