Die exotische Insel Tahiti liegt im Südpazifik und macht das Gebiet zu einem aufregenden Ziel für einen Segeltörn. Die Reviere rund um die Insel sind vielseitig. Ob zum Segeln in ruhigen Buchten oder für einen abenteuerlichen Ausflug im offenen Meer: Für jedes Segelniveau ist etwas dabei. Dabei erwarten Skipper warme Temperaturen und türkisblaue Lagunen mit vielen Ankerplätzen.

Tahiti befindet sich etwa auf halber Strecke zwischen Australien und Kalifornien. Bei einem Ausflug entlang der Westküste können Segler die natürlichen Strände aus schwarzem, basaltischem Sand, aber auch weiße Hotelstände bestaunen. Die Landschaft ist von steilen Gipfeln und mit tropischen Pflanzen geprägt.

Segelreviere für alle Erfahrungsstufen

An Land haben Besucher die Möglichkeit, ein Segelboot bei einem der vielen Charterunternehmen zu mieten oder eine Segelreise zum Mitsegeln zu buchen. Für Segler mit Erfahrung ist das Chartern einer Yacht die perfekte Lösung, um die schönen Gewässer rund um Tahiti selbstständig zu erkunden.

Berge und kleine Hütten auf dem Wasser

Durch die beständigen Witterungsbedingungen und die stetig wehenden Passatwinde ist Tahiti das ganze Jahr über ein attraktives Ziel für einen Segeltörn. Auf der Insel herrscht ein tropisches Klima mit etwa 3.000 Sonnenstunden pro Jahr. Auch wenn das ganze Jahr über Sommer ist, lässt sich zwischen Trocken- und Regenzeit unterscheiden. In der Trockenzeit von März bis November herrschen Temperaturen von 21 bis 27 Grad. Von Dezember bis Februar in der Regenzeit betragen die Temperaturen etwa 25 bis 35 Grad.

Faszinierende Landschaften bei Französisch-Polynesien zu entdecken.

Das Gebiet bei Französisch-Polynesien besteht aus insgesamt 130 Inseln und Atollen, daher haben Skipper auf einem Segeltörn eine Menge zu entdecken. Auf der Erkundungstour können einzigartige Vulkanlandschaften bewundert und im türkisblauen Wasser faszinierende Meeresbewohner beobachtet werden.

Sofern der Aufenthalt in Tahiti drei Monate nicht überschreitet, benötigen deutsche Staatsbürger kein Visum für die Einreise nach Französisch-Polynesien. Besucher müssen lediglich einen Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von mindestens sechs Monaten sowie Reisedokumente für den Rückflug vorlegen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.