In Frankreich zählt Segeln zu den beliebtesten Sportarten. Mit einer Länge von 5.000 Kilometern hat die französische Küste jede Menge beeindruckende Segelreviere zu bieten. Die malerische Landschaft zieht so manchen Urlauber in seinen Bann und die gute Anbindung zum Atlantischen Ozean ist ein weiterer Pluspunkt, der das Gebiet zu einem beliebten Ziel für Segler macht.

Frankreichs Gewässer sind sowohl für Anfänger als auch fortgeschrittene Skipper attraktiv. Jedoch sollte immer achtsam gesegelt werden, da die Reviere in Frankreich sich durch starke Böen und Strömungen auszeichnen. Entlang der Küste gibt es etliche Möglichkeiten, an einem der vielen Häfen anzulegen, egal ob Charteryacht oder eigenes Boot.

Die französische Mittelmeerküste ist vor allem wegen des typisch mediterranen Klimas ein ideales Ziel, um die Seele auf dem Boot einfach mal baumeln zu lassen. Mit über 300 Sonnentagen im Jahr und beständigen Temperaturen sind optimale Segelbedingungen geboten. Die beste Zeit zum Segeln ist von Juni bis September. In diesen Monaten liegen die Temperaturen bei 24 bis 30 Grad und laden zu einem Sprung ins kühle Nass ein.

Küste der Côte d’Azur

Doch nicht nur das türkisblaue Wasser und die malerische Kulisse locken Segler nach Frankreich. An Land gibt es einiges zu entdecken, sodass es niemals langweilig wird. Ob Sightseeing, Entspannung in der Natur oder andere Wassersportarten an der Küste ­ für jeden ist etwas dabei.

Entlang der Küste segeln und schöne Städte entdecken

Die Côte d’Azur ist eines der bekanntesten Reviere Frankreichs, welches sich besonders gut für Segeleinsteiger eignet. In dieser Region ist mit vielen Sonnenstunden, schönen Ankerplätzen und beeindruckenden Orten zu rechnen.

Der Golfe du Lion ist eine große Bucht an der französischen Mittelmeerküste und liegt in unmittelbarer Nähe zur Côte d’Azur. Das Revier lockt mit optimalen Wetterbedingungen und typischem Mittelmeerklima. Entlang der Küste haben Skipper die Möglichkeit, an einem der gut ausgestatteten Häfen anzulegen oder schöne Städte wie Marseille zu besuchen. In dieser Region ist jedoch mit starken Winden und Stürmen zurechnen, daher ist ein Segeltörn hier eher erfahrenen Skippern empfohlen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.